wJB-SHL: HCTJ – MTV Dänischenhagen 24-23 (12-13)

Was für ein Spiel … um es vorwegzunehmen: Sicher eines, wenn nicht sogar das schwächste Spiel der letzten beiden Jahre von uns. Und nur mir sehr viel Glück bleiben die Punkte in Silberstedt. Im Hinspiel hatte der MTV das Glück auf seiner Seite, wenn man also so will „ausgleichende Gerechtigkeit“.

Lange Zeit in Überzahl und dennoch immer in Rückstand, 8-12/12-16/18-21 zurück, erste Führung in der 47. Minute (23-22), Zeitstrafe übersehen … es war durchweg eine ganz schwache Leistung von uns, dass müssen wir ehrlicherweise zugeben. Wir haben unseren Fans wenig geboten und viel zugemutet – Danke, dass ihr trotzdem bis zum Ende an uns geglaubt habt!

Unsere Gäste waren nur mit 7 Spielerinnen angereist, vielleicht war das schon in unseren Köpfen. Als dann die Torhüterin vom MTV in der 15. Minute aus gesundheitlichen Gründen vom Platz musste, spielten wir 10 Minuten lang in Überzahl.

*An dieser Stelle ganz liebe Grüße an die Torhüterin vom MTV: Wir wünschen Dir, dass es Dir in Zukunft wieder deutlich besser geht und drücken ganz fest die Daumen! Schön, dass Du in der 2. HZ wieder mitmachen konntest.*


Trotz Überzahl konnte der MTV sich auf 8-12 absetzen (20.). Mit Glück und Dank eines gehaltenen Siebenmeters von Lila konnten wir bis zur HZ auf 12-13 verkürzen. In der Pause wollten wir den Reset-Knopf drücken: Wir waren uns sicher, die bessere Mannschaft zu sein und wollten das auch unbedingt zeigen. Dann starten wir in die 2. Hälfte und übersehen Neles Zeitstrafe aus der 24. Minute (Sorry an die Mädels – unser Fehler auf der Bank). Also Zeitstrafe gegen die Bank und plötzlich doppelte Unterzahl für uns. Aus der Aufholjagd wurde ein 12-16.

Dann erwachte unser Kämpferherz. 17-17 (36.), aber wieder blieb es bei unserer schwachen Leistung und der MTV zog auf 18-21 davon (39.). In der 47. Minute dann die erste Führung und beim 23-23 zogen wir unsere Auszeit in der letzten Minute. Wir wollten das Ding gewinnen! Und wir wollten keinen letzten überraschenden Wurf wie im Hinspiel zulassen. Hannah zieht den Siebenmeter, Fridi verwandelt sicher, Nieke hält den schnellen Abschluss und auch der letzte Freiwurf kann uns nichts mehr anhaben. 2 Punkte und 2. Tabellenplatz. Puh. Abhaken.

Kader: Nieke, Lila, Nane, Line, Jette, Emma, Cara (7), Hannah (4), Frida 7 (1), Jasmin 2 (1), Lotti (2), Lia, Nele (2)

 

Aktuelle Meldungen

KHV-Pokal: U20 scheitert knapp im Halbfinale

Jugend forscht … und dann doch ein Stück...

Weiterlesen

HC-Kinderhandball: Unsere mJD ist Meister der Regionsliga und „inoffizieller Landesmeister“

Ganz stark Jungs! Meister der landesweiten...

Weiterlesen

HC-Mädchenhandball: Staffelsieg für die wJE

Herzlichen Glückwunsch an unsere Mädels der wJE1,...

Weiterlesen

HC-Kinderhandball: Staffelsieg für unsere wJF

Wir starten in die Woche mit vielen tollen...

Weiterlesen

Auf nach Dänemark! HC on Tour!

In 4 Tagen geht’s wieder los! Die große...

Weiterlesen

Treia/Jübek leistet sich 24 Fehlwürfe Handball-SH-Liga HC-Männer müssen sich der HSG Holsteinische Schweiz mit 26:35 beugen

(shz; Ingo Breuel) In der letzten Saison noch...

Weiterlesen

WJE: TSV Mildstedt gg. HC Treia/Jübek 19:26 (9:16) Aiaiaiai das war doll!

Insgesamt fünf 2 Minuten Strafen und eine rote...

Weiterlesen

wJB-SHL: HCTJ – HSG Eider Harde 32-23 (13-14)

Mit einem überzeugenden Sieg können wir nun mit...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.