Emotionale Momente in Silberstedt Sven Schmidt und Sjören Tölle verabschieden sich mit einem Sieg vom HC Treia/Jübek

Foto: Jürgen Sieg

(shz; ibr) SILBERSTEDT Der HC Treia/Jübek feierte zum Saisonabschluss in der Handball-SH-Liga der Männer gegen den Absteiger TuS Aumühle/Wohltorf beim 35:26 (19:14) noch einmal einen Heimerfolg und beendet die Spielzeit auf Platz drei.

„Mit Platz drei am Ende einer turbulenten Saison können wir gut leben, auch wenn vielleicht etwas mehr drin gewesen wäre“, lautete das Saisonfazit von Trainer Sven Schmidt, für den die kurze Durststrecke im Dezember mit zahlreichen Verletzungen mitentscheidend dafür war, dass man Mönkeberg nicht mehr abfing.

Im Vordergrund stand aber die Verabschiedung des Trainerteams. Sowohl Sven Schmidt als auch Sjören Tölle beenden ihr Engagement und werden von Tim Kreft (MTV Dänischenhagen) abgelöst.

„Ich habe das Team jetzt sechs Jahre trainiert, davon die letzten vier Jahre zusammen mit Sjören. Zeit also für neue Impulse für die Mannschaft“, begründet Schmidt seine Entscheidung. Seit seinem 17. Lebensjahr begleitet der ehemalige Kreisläufer den HC auf unterschiedlichen Trainerpositionen.
„Von der E-Jugend aufwärts bis zum Männerteam war alles dabei. Da fällt einem der Abschied nicht so leicht. Allerdings habe ich künftig Zeit für andere Dinge, darauf freue ich mich schon“, scheidet er mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus.

Sjören Tölle wird dagegen den nächsten Schritt in seiner Trainerlaufbahn gehen: „Bei Eider Harde erwarten mich spannende Aufgaben, genau richtig für meine weitere Trainerlaufbahn.“ Beim Drittliga-Aufsteiger wird er in Doppelfunktion arbeiten. An der Seite seines ehemaligen Teamkollegen Matthias Hinrichsen übernimmt er die Co-Trainer-Position bei der ersten und als Coach die zweite Mannschaft. Er soll , junge Spieler an das Drittliga-Team heranführen: „Das wird eine Herausforderung, auf die ich mich freue.“

Die Verabschiedung war emotional. „Die Jungs haben sich richtig was einfallen lassen. Da haben wir doch die eine oder andere Träne nicht unterdrücken können“, sagte Schmidt. „Das Team hat eine Videobotschaft für uns zusammengestellt, in der sich neben aktuellen Spielern auch zahlreiche ehemalige Weggefährten zu Wort gemeldet haben. Großartige Aktion“, freute sich Tölle.

„Moritz Reuß wird aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen, ansonsten bleibt der Kader aber zusammen“, sagte Schmidt.


HC: Klopfer (1/1), Hansen – Schnoor, Behmer (2), Mordhorst, Scherner (5), Schütt (1), Rucha (1), J. Detlefsen (11/3), Hoyer, T. Detlefsen (6), F. Reuß, Blockus (4), M. Reuß (4).

 

Aktuelle Meldungen

Mit 202 Teams: Zwei Tage „Handball satt“ in Jübek

(shz; hol) JÜBEK Am Wochenende 6./7. Juli steigt...

Weiterlesen

HC-Jugend: Partille 2024! Es geht wieder los!

Vom 01.-07.07. steigt sie wieder: Die größte...

Weiterlesen

HC-Mädels: wJA schon länger bei Wind und Wetter geschützt

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir sind noch...

Weiterlesen

HC-Jugend Quali Part 4: wJB1 nach Quali-Marathon in der Oberliga!

Was für ein langer und steiniger Weg bis zum...

Weiterlesen

Da waren es schon Drei! Auch die Jungs von Tobias haben es geschafft und spielen nächstes Jahr in der Oberliga SH. Stark Jungs!

Nachdem die erste Runde durch den Rückzug der HSG...

Weiterlesen

HC-Jugend Quali Part 2: wJA für die Oberliga qualifiziert

Was für ein Ritt! Auch bei der wJA hatte man eine...

Weiterlesen

HC-Jugend Quali Part 1: Unsere mJB1 schafft den Sprung in die Regionalliga!

Herzlichen Glückwunsch an Gerrit, sein Team und...

Weiterlesen

"Küchen Vogt“ verstärk den Förderverein „HCTJ - Wirtschaft und Sport"

Das sympathische Küchenstudie aus Treia ist neuer...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.