Treia/Jübek rührt in der Deckung Beton an Handball-SH-Liga, Männer: Souveräner Sieg über HSG Horst/Kiebitzreihe

Foto: Jürgen Sieg (Archiv)

(shz; ibr) Sieg im Topspiel: Mit einem klaren 29:20 (13:12) gegen den Verfolger HSG Horst/Kiebitzreihe hat der HC Treia/Jübek seine Tabellenführung in der Gruppe B der Handball-SH-Liga gefestigt und seine weiße Weste (8:0 Punkte) gewahrt.
Zunächst entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der HC vor allem mit Yannick Boldt (11 Tore) ein paar Probleme hatte, wie HC Trainer Sven Schmidt berichtete: „Wir hatten zwar leichte Vorteile, Horst ließ sich aber nicht abschütteln.“
Boldt war auch der Auslöser für eine bemerkenswert faire Geste des HC. Ein Wechselfehler wurde irrtümlicherweise dem Horster Shooter zu geschrieben. Der hatte das nicht bemerkt, stand wieder auf der Platte und kassierte prompt die zweite Zeitstrafe. „Das war unglücklich für die HSG, deshalb haben wir zum Ausgleich auch zwei Minuten mit einem Spieler weniger agiert“, erklärte Schmidt.
Zu diesem Zeitpunkt lag Treia/Jübek nach einem Treffer von Rayk Mordhorst mit drei Toren in Front (12:9/25.), musste aber bis zum Seitenwechsel noch den Anschlusstreffer hinnehmen.
Was auch immer das HC-Trainerteam in der Pause mit der Mannschaft besprochen hat, es wirkte. Die Hausherren starteten furios in den zweiten Abschnitt, legten einen 8:0-Lauf auf das Parkett und hatten so die Partie nach 40 Minuten praktisch für sich entschieden. „Wir haben nach der Pause in der Deckung Beton angerührt und hatten in Nils Klopfer zudem einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten“, lobte Schmidt seine Defensive.
Der HC hatte bis zum Abpfiff alles unter Kontrolle, zeigte sich im Spielaufbau weiter variabel und druckvoll und feierte am Ende einen auch in dieser Höhe verdienten Heimerfolg. „Mit dem Sieg haben wir die Vorrunde ohne Punktverlust absolviert. Hoffen wir mal, das wir in der Rückrunde an die starken Leistungen anknüpfen können“, resümierte Sven Schmidt.
Bis zum Start der Rückserie hat sein Team aber zunächst einmal zwei Wochen Pause.


ibr HC Treia/Jübek: Klopfer, Schütze – Schnoor (4), Behmer (2), Autzen, F. Reuß, Mordhorst (8/4), Ilgner (1), Scherner, Schütt (3), Rucha (2), Jonas Dethlefsen (3), Hoyer, M. Reuß (6)

 

Aktuelle Meldungen

Treia/Jübek bucht die Aufstiegsrunde

(shz; ibr) SH-Liga, Männer: 31:17 in Bredstedt ...

Weiterlesen

Wenig Praxis, keine Punkte

(shz; Holger Petersen) Handball-SH-Liga...

Weiterlesen

Torwarttraining Dezember

Auch diese Saison wird wieder ein regelmäßiges...

Weiterlesen

Minitraining – mehr Trainingszeit am Freitag!

Unsere Minis sind großartig – großartig süß und...

Weiterlesen

wJC-RL St. A; HCTJ – MTV Gelting 08 39-14 (14-7)

Am Sonntag zum Girls-Day in Silberstedt hatten wir...

Weiterlesen

Spontaner "Girls-Day" am Sonntag

Wenn der Spielplan schon mal einen solchen Tag...

Weiterlesen

wJC-RL: HCTJ – TSV Kappeln 33-5 (18-4)

Wieder eine klare Angelegenheit für die Mädels vom...

Weiterlesen

Mega-Stimmung beim 1. Jugend-Derby-Day des HC Treia/Jübek

Aus den vergangenen Jahren kennt man die großen...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.