HC Treia/Jübek wird Vizemeister SH-Liga: Abschließender 31:30-Sieg über Mönkeberg

Foto: J. Sieg

(shz; ibr) SILBERSTEDT Der HC Treia/Jübek hat sich trotz des verpassten direkten Aufstiegs noch einmal aufgerafft und behielt gegen den Tabellennachbarn HSG Mönkeberg/Schönkirchen mit 31:30 (13:13) die Oberhand. In der Abschlusstabelle der SH-Liga-Aufstiegsrunde hält der HC den zweiten Platz hinter dem TSV Sieverstedt. Ob dieser Rang noch zu einer Aufstiegsrelegation berechtigt, bleibt abzuwarten.

HC-Coach Sjören Tölle war mit der Darbietung seines Teams zufrieden: „Wir hatten einige Spieler, die krankheitsbedingt nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren. Dennoch haben wir uns gegen einen starken Gegner behauptet.“


Der Auftakt in diese Partie hätte besser kaum sein können. In der Deckung griffig und im Angriff effektiv, nach 18 Minuten lag der HC mit vier Toren vorn. Rayk Mordhorst hatte zum 10:6 getroffen. Die Gäste nahmen eine Auszeit – und im Anschluss war die HC-Überlegenheit dahin. „Irgendwie haben wir es geschafft, den Vorsprung zu verdaddeln“, ärgerte sich Tölle über unnötige Ballverluste. Die Hausherren legten einen 1:7-Lauf (11:13/29.) hin und konnten sich erst per Doppelschlag durch Florian Ilgner und Rayk Mordhorst kurz vor dem Halbzeitpfiff wieder Luft verschaffen.

Im zweiten Abschnitt blieb es eine umkämpfte Partie. Das Tölle-Team hatte zwar leichte Vorteile, konnte sich aber nicht entscheidend lösen. „Mönkeberg hat uns das Leben sehr schwer gemacht und unsere Ballverluste zu einfachen Toren genutzt“, so der Coach, der zudem Lücken in der Deckung monierte. Trotz der zwischenzeitlichen 27:24-Führung durch Kilian Behmer (54.) wackelte der HC bis zum Schluss.

Entsprechend groß war dann der Jubel über den knappen, aber verdienten Heimsieg, den Felix Reuß mit seinem zweiten Tor absicherte. Auch Tölle war erleichtert. „Am Ende haben wir die Punkte mehr oder weniger souverän über die Zeit gerettet.“ Die Chance, dass der zweite Platz für eine Relegation berechtigt, schätzt er als gering ein: „Wenn es sie dann aber doch geben sollte, stehen wir parat.“

HC Treia/Jübek: Rewoldt, Hansen - Schnoor (1), Behmer (4), Mordhorst (2), Ilgner (4), Scherner (1), Schütt (1), Rucha (3), J. Detlefsen (4/1), Hoyer (1), T. Detlefsen (3), F. Reuß (2), M. Reuß (5)

 

Aktuelle Meldungen

HC-Mädels: Unsere wJB für die SHL qualifiziert!

Herzlichen Glückwunsch an die Mädels von Kørby,...

Weiterlesen

VR Bank Handball Cup 2022: Ein sonniges und großes Handballfest!

Viel mehr als im tollen Nachbericht der...

Weiterlesen

HC-Jugend: Der HCTJ beim „Tag der Youngster“ in der Flensarena

Wow – was für ein toller Tag für unsere F- und...

Weiterlesen

+++ HC-News +++ Vertrag mit Erima und sportfuchs Husum verlängert +++

Der HC Treia/Jübek wird auch in den kommenden...

Weiterlesen

HC-Frauen: KOL-Meister! Meisterehrung für die 2. Frauen

Herzlichen Glückwunsch an unsere 2. Frauen zur...

Weiterlesen

HC-Mitgliederversammlung: Kontinuität im Vorstand

Auf der gutbesuchten Mitgliederversammlung des HC...

Weiterlesen

HCTJ-Jugend: Die Quali für die SH-Ligen startet!

Wir hatten es schon länger befürchtet und geahnt …...

Weiterlesen

HC-Sportlerwahl 2021

Herzlichen Glückwunsch an Janke Rucha,, Jonas...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.