HC-Mädels: wJE sorgt für die ersten Minuspunkte des Spitzenreiters!

3 Siege und nur eine Niederlage – einen gelungenen Einstieg in die Rückrunde für die Mädels vom HC. Die wJB1 bleibt in der SHL „oben dran“, die wJC bezwingt mit kleinem Kader Mildstedt und die wJE bezwingt den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SIF. Lediglich die wJD1 muss sich dem TSV Nord Harrislee geschlagen geben.

wJA RL: HCTJ – HSG SZOWW: Spiel auf Wunsch der Gäste verlegt

wJB SHL: HCTJ I - HSG Eider/Harde 18-22 (7-12)

Im ersten Spiel im neuen Jahr empfingen wir unseren letzten Gegner aus dem alten Jahr. Die arg durch Verletzungspech gebeutelten Gäste von der HSG Eider/Harde mussten ihren Kader durch viele Gastspieler auffüllen. Wir konnten nach langer Verletzungspause Sarah und Eva wieder zurück im Kader begrüßen. Finja und Sophie konnten hingegen nicht dabei sein, da Sie zurzeit in Norwegen auf Klassenfahrt sind.

Wir legten gleich gut und Konsequent los. Nach 7 Minuten zwangen wir die Gäste beim Stand von 6:1 bereits zur Auszeit. In der Folge spielten wir nicht schlechter, aber die Konsequenz beim Torabschluss ließ deutlich zu wünschen übrig. Reihenweise flogen die Bälle an den Pfosten oder wir scheiterten an der gut aufgelegten Torhüterin.

In die Halbzeitpause gingen wir mit einer 12:6 Führung, die selbst geworfenen Tore hätten dabei allerdings auch ohne weiteres doppelt so hoch sein können. Angesprochen, dass wir die Chancen besser nutzen wollen, ging es in die zweite Hälfte. Gleich zu Beginn dann wieder eine Verletzung von Eva. Eine Gegnerische Spielerin fiel unglücklich auf Evas Fuß, der dabei wieder umknickte. Hoffen wir mal, dass es nicht so schlimm ist. Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gelang es Eider/Harde das Spiel offen zu halten und der Vorsprung pendelte sich bei 5-6 Toren ein. In den letzten 10 Minuten konnten wir dann nochmal aufdrehen und den Vorsprung standesgemäß noch auf 10 Tore ausbauen.

Trotz der vielen ausgelassenen Chancen eine gute Mannschaftsleistung, bei der jede ihren Teil zum Sieg beigetragen hat und wenn man bedenkt, dass wir eigentlich noch gar nicht trainiert haben kann man sicherlich über die Fehler hinweg schauen und sich über einen 10-Tore Sieg freuen.

Kader: Paulsen, Mushtrenko - Schierholz (5/1), G. Autzen (3/1), Parczanny (1), Brix (7/2), Kleinert-Clausen (3), Andresen (4), Friedrichsen (2), S. Autzen, Röper

wJB RL: HCTJ II spielfrei

wJC RL: HCTJ – TSV Mildstedt  25-15 (10-8)

Nach einem schwachen Start gegen den Tabellenletzten konnte man sich in der 2. Hälfte dann steigern und das Spiel gewinnen. Vielen Dank an Maria für die Unterstützung.

Kader: Maria, Mia, Svea F., Martje, Thea, Aaliyah, Lina (4/2), Stine (4), Emily (6), Laurine (3), Svea H. (8)

wJD RL: TSV Nord Harrislee - HCTJ 27:19 (13:10)

Im ersten Spiel der Rückrunde traf die WJD I am Sonntag auf den TSV Nord Harrislee. Aus dem Hinspiel und auch aus der Begegnung auf dem Weihnachtsturnier der HSG Eider-Harde in Hohn wussten die Mädels, was auf sie zukam: ein energisch aufspielendes Team, welches wenig Raum für Spielflüsse lässt.

Dennoch spielten die Mädels um Jo und Sina zunächst motiviert auf und gingen schnell mit 0:2 in Führung. Diese konnte allerdings nicht lange verteidigt werden, denn die Gastgeberinnen kamen immer mehr in ihr gewohnt aggressives Abwehrspiel, ohne dass sie dafür vom Unparteiischen ermahnt wurden. Dazu kam die körperliche Überlegenheit der beiden Harrisleer Führungsspielerinnen, der die Abwehr des HC an diesem Tag nicht viel entgegenzusetzen hatte. Bis zur Pause zog der TSV auf drei Tore davon.

Die zweite Spielhälfte zeigte ein ähnliches Bild. Den HC’lerinnen gelang es aber immer weniger sich durchzusetzen, da der Kampf um den Ball das Spiel bestimmte und Spielfluss permanent im Keim erstickt wurde. „Wir haben heute nicht mit einem Sieg gerechnet, denn Harrislee zu Hause zu schlagen, ist immer schwer. Ich möchte die Schuld heute auch nicht auf den Schiedsrichter schieben, aber hätte er einige Dinge – und zwar auf beiden Seiten - konsequenter gepfiffen, dann hätte es ein spannenderes und vor allem schöneres Spiel werden können!“ zeigte sich Jo erneut etwas desillusioniert vom Spielverlauf.

Zufrieden war sie hingegen mit der Leistung und Einstellung ihrer Mädchen: „Die Mädels haben versucht, das Beste aus dem Spiel zu machen. Wir leben aber eben eine andere Handball-Philosophie, haben aber auch keine Mannschaft, die in der zweiten Liga spielt. Daher haken wir Spiele wie diese schnell ab und freuen uns auf die weitere Rückrunde!“ Nächste Woche geht es Samstag zu Hause gegen die HSG Fockbek/Nübbel (Anwurf 10:15 Uhr). Die WJD I freut sich auf zahlreiche Unterstützung aus der HC-Familie!

Kader: Zoe, Jule, Tjorven, Lotti, Jette (2), Leo (5), Cara (5/1), Hannah (4), Emira, Jasmin (3), Emma, Sina

wJD KK: HCTJ II spielfrei

wJE KHV SL: HCTJ – Slesvig IF 25-20 (11-7)

Sauber Mädels – die ersten Minuspunkte für die Schleswiger !

Kader: Marlene, Lia (8), Freya (1), Janna (3), Laura, Alina, Lina G. (3), Friederike (7), Annika (3), Lina B., Jule

 

Aktuelle Meldungen

Handball am Samstag im Wohnzimmer

Kommt vorbei und unterstützt unsere Mannschaften!

Weiterlesen

Handball-SH-Liga: Treia/Jübeks Frauen verlieren 27:29 in Preetz

(Jonas Bargmann, shz) Der HC Treia/Jübek...

Weiterlesen

Vertragsverlängerungen bei der 1. Frauen und der 1. Männer

Der HC Treia/Jübek stellt vorzeitig die Weichen...

Weiterlesen

HC-Mädels: Licht und Schatten! Hohe Siege und satte Niederlagen …

Während unsere wJA und unsere wJE Kantersiege...

Weiterlesen

F-SHL: HC Treia/Jübek feiert Kantersieg

(Jonas Bargmann; shz) Die Handballerinnen des HC...

Weiterlesen

HC-Mädels: Nur 2 Spiele – aber 2 ganz starke Siege!

Unsere wJC schlägt den bisher ungeschlagenen...

Weiterlesen

HC-Mädels: Trotz zum Teil starker Leistungen leider zu viele Niederlagen!

Bis auf den Kantersieg der wJE gab es nicht viel...

Weiterlesen

HC-Mädels: 5 Spielerinnen der wJD1 fahren zur Stützpunkt-Sichtung!

Ein großer Erfolg für den HC Treia/Jübek. Nach der...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.