HC-Mädels: wJD II mit toller Moral zum ersten Punkt; wJA mit Kantersieg in Gettorf

Unsere wJA gewinnt sicher in Gettorf

2 Siege, 2 Niederlagen und ein unentschieden – eine sehr ausgeglichene Bilanz unserer Mädels am Wochenende.  

wJA RL: HSG Gettorf/Osdorf - HCTJ 10-26 (5-13)

Auch wenn man heute ohne Pia und Caro den Weg nach Gettorf (mal wieder eine neue – leider wachsfreie – Halle im Programm) antreten musste, so war aus den Ergebnissen der Vorwoche und dem Eindruck beim Aufwärmen klar, dass man hier auf alle Fälle etwas mitnehmen wollte.

Ohne vollstes Tempo gehen zu müssen setzte sich der HC über 0-3 bereits nach 12 Minuten auf 1-8 ab. Dabei kam dem HC zu Gute, das die HSG sehr defensiv stand und kaum in den Körperkontakt ging. Sobald der Ball etwas schneller und sicherer lief, war viel Platz von außen, den in erster Linie Melina (heute starke 10 Treffer) nutzen konnte. Etwas schwerer war es den Kreis anzuspielen, unsere Mädels hatten dort heute eine etwas undankbarere Aufgabe.

Kiara konnte sich noch einige Male auszeichnen und das 13-5 zur Halbzeit war schon sehr beruhigend. Auch nach der Pause das gleiche Spiel – bei schnellen Pässen nach Ballgewinn konnte man einige Konter laufen oder den Platz nutzen, bevor sich die gegnerische Abwehr formiert hatte.

So setzte man sich Tor um Tor ab und bei etwas mehr Überzeugung im Torabschluss hätte man das Ergebnis noch deutlich höher schrauben können. Somit ging auch die 2. Hälfte mit 13-5 an den HC und +16 in einer wachsfreien Halle gelingt den Mädels auch nicht immer … Vielen Dank an Lina aus der wJB die uns heute unterstützt und sich auch mit einem Tor belohnt hat.

Kader: Kiara, Melina (10), Olivia (4), Leonie (1), Lina (1), Anne, Anneke (3), Rieke (5/1), Sina, Jule (2)

wJB SHL: Slesvig IF I - HCTJ I 26-10 (17-6)

Im letzten Vorrundenspiel der Schleswig-Holstein Liga ging es zum Auswärtsspiel nach Schleswig. Eine angenehm kurze Anreise. Wir waren bereits vor dem Spiel sicher für den A-Pokal qualifiziert, SIF musste mindestens einen Punkt gegen uns holen um dem Qualifikationsturnier aus dem Weg zu gehen. Um es vorweg zu nehmen, dies sollte Ihnen souverän gelingen.

Ohne Sarah und Morlin wollten wir aber trotzdem unser gewohntes Spiel aufziehen. Leider gelang uns das von der ersten Minute an überhaupt nicht. Wir taten uns mit der 5-1 Abwehr der Gegner sehr schwer. 2-3 unglücklich frühe Pfiffe des Schiedsrichters, schlechte Torabschlüsse, verworfene 7m und im letzten Moment immer wieder eine zu späte Abwehr machten es uns an diesem Tag unmöglich das Spiel offen zu halten. Lediglich Maria im Tor machte durch einige Paraden positiv auf sich aufmerksam. Mit einem 17:6 Rückstand ging es in die Halbzeit.

Auch nach der Halbzeit kamen wir nicht besser ins Spiel, zwar kamen wir mit den nun eingewechselten Spielerinnen von SIF deutlich besser zurecht, uns gelangen aber trotzdem lediglich vier Tore durch Lina und Hermine in der gesamten Halbzeit. Massenhaft technische Fehler auf beiden Seiten durch das viele Wachs am Ball machten das Spiel auch nicht viel ansehnlicher.

Letztendlich war es gut, dass es für uns um nichts mehr ging und wir uns als Tabellenzweiter trotzdem sicher qualifiziert haben.

Kader: Mushtrenko - Schnack ( 1 ), Autzen, Parczanny, Brix ( 5/2 ), Kleinert-Clausen ( 2 ), Andresen, Friedrichsen ( 2 ), Schnoor, Röper

wJB RL: Slesvig IF III - HCTJ II 35-17 (16-10)

Kader: Jolanda, Lina (2), Lara (3/1), Stine (1), Emily (1), Nele (1), Cheyenne, Louisa (9), Janna, Pia, Hally, Berit

wJC RL: HCTJ spielfrei

wJD RL: HCTJ I spielfrei

wjD KHV SL: HCTJ II – TSV Süderbrarup 14-14 (7-8)

Die wjD 2 belohnt sich nach spannender Schlussphase mit dem ersten Punkt. Das hätte nach dem Spielverlauf so wohl keiner mehr erwartet.

In der ersten Halbzeit kamen wir nur sehr langsam ins Spiel. Die Abwehr stand, doch vorne fehlte uns die Spritzigkeit. In der Kabine schwörten wir uns noch einmal ein, schließlich wollten wir heute in eigener Halle unsere ersten Punkte holen und gewinnen .In der zweiten Halbzeit erspielten wir uns gute Chancen, setzten uns gut Eins gegen Eins durch, scheiterten aber immer wieder an der gegnerischen Torhüterin. Leider vergaben wir insgesamt auch drei 7-Meter.

Zwei Minuten vor Schluss liegen wir mit drei Toren zurück. Jetzt beginnt der Krimi! Wir geben nicht auf und spielen den Ball schnell nach vorne. Ronja macht zwei Tore und wir sind nur noch ein Tor hinten.  Lila hält den Wurf der Süderbraruper. Wir bekommen einen Freiwurf, Lena nimmt sich ein Herz, steuert aufs Tor zu und trifft zum umjubelten Unentschieden. Was für eine Aufholjagd, die definitiv nichts für schwache Nerven war.

Kader: Lilianna, Friederike, Tessa, Fenja, Sinja, Lia, Lena (4), Emma (7), Paula, Ronja (3), Lina

wJE KHV SL: HG OKT - HCTJ 2-25 (0-13)

Kader: Marlene, Lia (7), Janna (5), Laura, Alina, Lina G., (2), Friederike (10), Jette, Lea, Jule (1)

 

Aktuelle Meldungen

HC-Mädels: Neue Aufwärm- und Ausgehshirts für unsere wJD-Mannschaften

Der HC Treia Jübek bedankt sich bei der Firma wpd...

Weiterlesen

HC-Mädels: wJD II mit toller Moral zum ersten Punkt; wJA mit Kantersieg in Gettorf

2 Siege, 2 Niederlagen und ein unentschieden –...

Weiterlesen

F-SHL: Für Treia/Jübek war mehr drin

SH-Liga Handballerinnen verlieren 20:21 gegen...

Weiterlesen

HC-Mädels: wJD I im harten Kampf gegen Harrislee unterlegen; wJB I schafft Quali für die SH-Liga

Durchweg sehr gute Leistungen unserer Mädels am...

Weiterlesen

F-SHL: HCTJ enttäuscht in Suchsdorf

Suchsdorfer SV – HC Treia/Jübek 23:23

Im letzten...

Weiterlesen

HC-Mädels: wJB I fertigt Handewitt ab; wJE mit gutem Saisonstart

wJA RL: HCTJ spielfrei

wJB SHL: HCTJ I –...

Weiterlesen

HC-Mädels: Ein rabenschwarzes WE für den HC

4 Spiele – 4 Niederlagen; Siebenmeterdrama der wJD...

Weiterlesen

Neue Trikots für unsere wJA

Unsere wJA bedankt sich bei der Fa. Maik-Event aus...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.