HC-Mädels: Unsere wJB gewinnt das wichtige Spiel bei der HSG Eider/Harde

Während alle anderen Mannschaften bereits in der Weihnachtspause steckten, musste die Truppe von Kørby noch einmal ran – und bei der engen Tabellenkonstellation war es ein extrem wichtiges Spiel. Glückwunsch zum Auswärtssieg in Hohn!

wJB SHL: HSG Eider/Harde - HCTJ I 18-22 (7-12)

Nach den zuletzt etwas sportlich enttäuschenden Ergebnissen, sollte es im letzten Spiel 2019 noch einen Sieg geben. Mit 18:22 fuhren wir am Ende siegreich nach Hause.

Eider/Harde spielte bisher eine gute Runde und stand auch dank ihrer Haupttorschützin in der Tabelle ziemlich souverän auf dem 2. Tabellenplatz. Nachdem sich die starke Linkshänderin verletzte, setzte es erst eine Niederlage gegen Dänischenhagen, und auch wir profitierten vom Fehlen der Spielerin.

Von Verletzungen können wir allerdings auch selbst ein Lied singen, Sarah und Eva standen weiterhin nicht zur Verfügung, Hermine konnte nur sporadisch eingesetzt werden und Greta verletzte sich beim Aufwärmen am Knie und war dadurch stark eingeschränkt.

Die Voraussetzungen wurden nun also noch schlechter als sie ohnehin schon waren.

Trotzdem musste dieses Spiel natürlich gespielt werden und wir starteten ausgezeichnet. Mit Eileen, Lara, Stella, Lina und Sophie trafen in den ersten 10 Minuten gleich 5 verschiedene Spielerinnen und übernahmen Verantwortung. Durch eine stabile Abwehr und eine gut aufgelegte Maria im Tor konnten wir uns mit 1:6 absetzen.

Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten wir uns auch weiter behaupten und den Vorsprung von 5 Toren auch mit in die Halbzeit nehmen.

In der Halbzeit dann zufriedene Gesichter und gute Stimmung, die auch mit in die zweite Hälfte genommen wurde. Eileen mit einem Ihrer schönen Tore von außen und Sophie mit einem Tor aus dem Rückraum sorgten sogar für eine 7:14 Führung. Anschließend gingen wir mit unseren Chancen immer häufiger zu kopflos um und wir brachten den Gegner dadurch wieder ins Spiel. Auch in der Abwehr waren wir jetzt häufiger einen Schritt zu spät. Und Eider/Harde schaffte beim 18:20 fast wieder den Anschluss. Bei unseren letzten beiden 7m, die von Stella und Eileen herausgeholt wurden, behielt Sophie die Nerven und erzielte ihre Treffer 8 und 9, die uns zum Sieg führten.

Wenn beide Mannschaften Ihren vollen Kader dabei gehabt hätten, wäre es sicherlich ein anderes Spiel geworden, so aber konnten wir uns heute durchsetzen und mit einer tollen Mannschaftsleistung den Sieg einfahren.

In der Winterpause hoffen wir dann mal, dass sich die Verletzten auskurieren und dann im neuen Jahr wieder voll angreifen können.

Kader: Mushtrenko, Paulsen - S. Autzen, Schnack, G. Autzen ( 1/1 ), Parczanny ( 1 ), Brix, Kleinert-Clausen ( 6/1 ), Wirschem ( 2 ), Andresen ( 1 ), Friedrichsen ( 2 ), Schnoor ( 9/4)

 

Aktuelle Meldungen

HC hilft!

Wie auch schon viele andere tolle Handballvereine...

Weiterlesen

+++News+++ Einstellung Trainingsbetrieb aufgrund der Corona-Thematik!

Hallo liebe Sportfreunde,

 

leider müssen auch...

Weiterlesen

HC-Mädels: wJE feiert die Vizemeisterschaft – super Mädels!

wJA RL: HCTJ – HSG SZOWW 26-46 (10-21)

Wie schon...

Weiterlesen

U20w: Unsere Mädels stehen nach Sieg über SIF II im Kreispokalfinale

2 Tage nach dem Finaleinzug unserer U20m, haben es...

Weiterlesen

Grundschulliga 2020

Danke Danke Danke an unsere Kids. Ihr seid...

Weiterlesen

HC-Junioren: Spitzenhandball unserer Junioren schon in der Woche!

Schon ab Mittwoch präsentieren sich unsere...

Weiterlesen

F-SHL: Der HC Treia/Jübek verliert in Sülfeld

(Jonas Bargmann, shz) Der HC Treia/Jübek kassierte...

Weiterlesen

HC-Mädels: wJB1 verabschiedet sich mit einem Sieg aus der SH-Liga Saison.

wJA RL: TSV Erfde – HCTJ 27-21 (9-12)

 

Puh –...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.