F-SHL: 2 Punkte bleiben in Silberstedt!

SILBERSTEDT „Abhaken und sofort auf die nächste Aufgabe gegen die HSG Horst/Kiebitzreihe fokussieren“, sagte Sünje Schütt, Trainerin der Handballerinnen des HC Treia/Jübek, nach dem Heimspiel gegen den SV Sülfeld. Sie war trotz des 34:32 (16:13)-Erfolges und des fünften Platzes in der Schleswig-Holstein-Liga nicht rundum zufrieden mit dem Auftreten ihrer Schützlinge.

Dabei zielte Schütt auf die Schwächephase kurz nach Wiederanpfiff und kurz vor dem Ende der Begegnung ab. „Wir haben die Partie im Griff und müssen eigentlich mit fünf bis acht Toren Unterschied gewinnen. Aber durch viele Fehlpässe verlieren wir die Bälle und kassieren Tempogegenstöße.“

Ein zwischenzeitlicher Vorsprung von 8:4 (15.) oder 16:12 (29.) schmolz jeweils rasch. Und es brauchte seine Minuten, ehe der HC sich wieder fing. Dann lag er beim 30:25 (51.) vermeintlich komfortabel vorne. Doch erneut geriet der Jübeker Offensivmotor ins Stottern, was Sülfeld ermöglichte, in den Schlussminuten wieder auf ein Tor (32:31/58.) heranzukommen. Die Treffer von Inken Bartelsen und Manuela Hinrichsen zum 34:31 sicherten Treia den zweiten Sieg in Folge.

„Als Trainer denkt man immer positiv, aber ich mache mir natürlich Gedanken, warum wir es zulassen, dass unser Gegner noch auf einen Treffer herankommt. Momentan schaffen wir es einfach nicht, unser Spiel über 60 Minuten durchzuziehen. Daran müssen wir arbeiten“, bemerkte Schütt. „32 Gegentore sprechen nicht unbedingt für die Abwehr. Aber deren Leistung fand ich eigentlich gut. Unsere Torhüterinnen hatten leider nicht den besten Tag erwischt“, so die HC-Trainerin. Lob gab es derweil für Katharina Ley (sechs Tore) und Sina Priebus (acht Tore). „Beide haben eine super Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Gegenstoß geboten.“

Für den Tabellenfünften wurden mit dem Spiel gegen Sülfeld richtungsweisende Wochen eingeläutet. In nächster Zeit stehen gleich drei Duelle mit Aufsteigern an, dazu gastiert am ersten Dezember-Wochenende SIF zum Derby in Silberstedt. (shz;jrb)

HC Treia/Jübek: Rucha, Höppner, Lange – Huß, Ley (6), Börnsen (3/1), Lorenzen, Bartelsen (2), Priebus (8), Wohlert (3), Huwe, Dahm (6/1), Boddenberg (1), Hinrichsen (4).

 

Aktuelle Meldungen

Die männliche E- und D- Jugend suchen ihre Handballstars!

Mitte Mai war es endlich soweit! Die Jungs der E-...

Weiterlesen

F-SHL: Unsere 1. Frauen präsentieren den nächsten Neuzugang

Herzlich Willkommen Pia. Mit lauter Musik und...

Weiterlesen

Jetzt melden wir uns auch endlich mal aus der Zwangspause zurück und stellen euch unseren ersten Neuzugang vor!

Name: Sophia Christofzik

Geburtstag: 30.08.2001 ...

Weiterlesen

Infos von der HC Treia/Jübek e.V. Mitgliederversammlung 2020

Die Stühle standen mit 1,5 m Abstand, Tische gab...

Weiterlesen

Neue Jugendordnung – Der HCTJ bindet die Jugend noch mehr mit ein!

Auf der Mitgliederversammlung am 04.06.2020 wurde...

Weiterlesen

Der HCTJ bedankt sich für eine 500,00 € Spende der proWIN GmbH

Gestern Abend konnte der HC Treia/Jübek e.V. einen...

Weiterlesen

HC-Frauen: Jawoll! Aufstieg der 2. Frauen in die KOL ist perfekt!

Am späten gestrigen Abend gegen 21 h kam endlich...

Weiterlesen

Eingeschränktes Indoor-Training mit Auflagen und Regeln wieder möglich

Wir haben soeben alle Trainer über die Regelungen...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.