Kantersieg: HC Treia/Jübek gewinnt ohne Probleme das Derby Handball-SH-Liga, Männer: Souveränes 28:15 in Bredstedt

Foto: Zamow

(shz; Ingo Breuel) BREDSTEDT Der HC Treia/Jübek hält in der Handball-SH-Liga den Kontakt zum Tabellenzweiten HSG Mönkeberg-Schönkirchen. Nach dem deutlichen 28:15 (12:6)-Erfolg beim Bredstedter TSV liegt das Team von Sven Schmidt und Sjören Tölle weiter drei Punkte hinter den Kielern auf dem dritten Platz.

Die beiden Trainer hatten an der Westküste einen wesentlich ruhigeren Nachmittag als erwartet. „Das war ein sehr souveräner Auftritt meiner Mannschaft. Nach dem Trainerwechsel beim BTSV wussten wir nicht genau, was auf uns zukommt. Die Jungs waren aber von der ersten Minute an hellwach und haben in keiner Phase etwas abrennen lassen“, berichtete Schmidt.

Der HC startete furios. Es dauerte nur zehn Minuten, da lag man bereits klar in Front. Boyke Scherner hatte zum 7:1 getroffen und damit den abstiegsbedrohten Gastgebern so schon frühzeitig den Wind aus den Segeln genommen. Die HC-Deckung zeigte sich gewohnt aggressiv und provozierte einige Ballgewinne, die die „Blacks“ zu nutzen wussten.

„Wir haben hinten kaum etwas zugelassen und uns auch von dem eher gemächlichen Aufbauspiel der Bredstedter nicht locken lassen“, meinte Schmidt, fand aber dennoch ein Haar in der Suppe. „Unsere Chancenverwertung vor der Pause war nicht wirklich effektiv.“

Nach Wiederbeginn forcierten die Gäste noch einmal das Tempo. Die Trefferquote verbesserte sich deutlich, nicht zuletzt auch dank einiger Überzahlsituationen, die konsequent in Tore umgesetzt wurden. Auch in der Abwehr hielt das Schmidt-Team die Konzentration hoch – und nach dem 20:11 (45.) durch Moritz Reuß war die Messe gelesen.

„Wir haben auch danach keinen Gang zurückgeschaltet, das Tempo hochgehalten und nur wenig Fehler produziert“, lobte der HC-Coach. Seine Jungs bauten den Vorsprung gegen die überforderten Hausherren weiter aus und konnten sich am Ende über einen nie gefährdetet Auswärtserfolg freuen.

Die nächste Aufgabe für den HC Treia/Jübek steht bereits am Donnerstag an. Da erwartet das Schmidt-Team um 20.30 Uhr den Oberliga-Absteiger und aktuellen Tabellenvierten TSV Weddingstedt.

 

HC Treia/Jübek: Rewoldt, Klopfer, Hansen – Schnoor (1), Behmer (2), Scherner (5), Schütt (2), J. Detlefsen (7/3), Hoyer (1), T. Detlefsen (1), F. Reuß, Blockus (3), M. Reuß (6)

 

Aktuelle Meldungen

Ein Sieg und eine Niederlage Für unsere weibliche D standen dieses Wochenende zwei wichtige Spiele auf dem Plan.

Zunächst ging es am Sonntag gegen die noch...

Weiterlesen

Eine bockstarke Leistung unsere WJE I im Auswärtsspiel gegen Hürup.

Auf dem Bild der Mädels ist eine pure...

Weiterlesen

Konsequenter im Torabschluss Handball-SH-Liga, Männer HC Treia/Jübek gewinnt Derby in Bredstedt

(shz; Ingo Breuel) Der HC Treia/Jübek hat sich...

Weiterlesen

Treia/Jübeks Angriffsmotor stottert in Preetz Handball-Oberliga: HC-Frauen verlieren Auswärtsspiel mit 20:24

(shz; Holger Petersen) SCHLESWIG Diese zwei...

Weiterlesen

HC beendet Durststrecke Handball-SH-Liga: Treia/Jübek besiegt Altenholz II mit 36:28

(shz; ibr) SILBERSTEDT Nach zuletzt vier sieglosen...

Weiterlesen

Katharina Ley in prächtiger Torlaune Handball-Oberliga, Frauen: HC Treia/Jübek gelingt beim 32:27 gegen Hamburg-Nord der erste Heimsieg

(shz; Holger Petersen) Jetzt hat endlich der...

Weiterlesen

wJB-SHL: HCTJ – HFF Munkbrarup 16-14 (6-8)

Schon vor dem Spiel (dem 8. Pflichtspiel gegen...

Weiterlesen

wJB, SHL: HSG Eider-Harde – HCTJ 22-26 (10-14)

Nach der unnötigen Niederlage in Dänischenhagen...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.