HC-Mädels: wJB1 verabschiedet sich mit einem Sieg aus der SH-Liga Saison.

wJA RL: TSV Erfde – HCTJ 27-21 (9-12)

 

Puh – kaum zu verstehen, was in den letzten 20 Minuten passiert ist. Aber der Reihe nach: Die Vorzeichen standen bereits vor der Partie schlecht. Mit Kiara (Tor), Anne, Caro, Lisa und Leonie fehlten bereits 5 Stammspieler – es verblieben somit nur noch 7 Mädels im Kader – ohne Torwart. Morlin aus der B1 sollte einspringen – aber auch sie verletzte sich in der Vorwoche, so dass man gänzlich ohne Torwart anreiste. Zumindest hatte sich mit Nele aus der B2 noch eine Spielerin gefunden, damit man zumindest eine Wechselmöglichkeit hatte. Vielen Dank Nele – immerhin hatte sie direkt davor bereits ein eigenes Spiel über 50 Minuten bestritten.

So ging man mit Rieke im Tor ins Spiel und war trotz aller Probleme guter Dinge. Und das Spiel sollte dies anfangs bestätigen. Nach 11 Minuten stand es 5-0 für den HC – alles schien sich zurechtzulaufen. Dann aber schlichen sich erste Schwächen im Spielaufbau ein, die den Gastgeber zu Kontern einluden. Erfde verkürzte auf 5-6, aber der HC konnte bis zur HZ weiterhin die Führung (9-12) behaupten. Nach der Pause – Sina hatte jetzt vorerst die Torhüterposition übernommen – konnte der TSV zwar zum 13-13 ausgleichen, der HC aber sofort wieder auf 13-16 davonziehen. 41 Minuten waren gespielt – und irgendwie sollte es wohl klappen.

Aber ab dieser 41 Minute war urplötzlich der Stecker gezogen. Ein Grund war sicher auch die Verletzung von Jule (Mitte erste HZ), die dazu führte, dass Matthis nicht mehr wechseln konnte, obwohl es Jule bis zum Schluss immer mal wieder versuchte. Aber einsatzfähig war sie nicht mehr wirklich. So waren es eigentlich nur noch 7, kein Torwart, neue Positionen und Nele, die als junger Jahrgang B-Jugend bereits ein Spiel in den Knochen hatte. Die Konzentration ließ nach, der TSV erkannte seine Chance und wurde immer mutiger und es kam wie es kommen musste: Der HC stellte das Handballspielen komplett ein, agierte mut- und glücklos, und bekam mit einem 5-14 Lauf in nur 19 Minuten eine richtige Klatsche! Auszeit, ein erneuter Wechsel im Tor wieder zurück auf Rieke, neue Positionen – nichts funktionierte mehr. Aufgrund des insgesamt eher schwachen Auftritts auch völlig verdient. Dennoch muss man die Umstände berücksichtigen: Ohne Torwart, ohne echte Wechselmöglichkeit und dann noch mit vielen eigenen Fehlern kann man auch gegen den Tabellenvorletzten nicht gewinnen.

Wir hoffen, dass zumindest die eine oder andere Spielerin in dieser Woche wieder zur Mannschaft stoßen kann, denn es stehen am Do. gegen die HSG SZOWW und am Fr. mit dem Halbfinale der U20 noch 2 echte Kracher auf dem Programm. Kopf hoch Mädels und das Beste aus der Situation daraus machen!

 

Kader: Rieke, Melina (6), Olivia, Pia (10/7), Anneke (4), Sina, Nele, Jule (1)

 

 

wJB SHL: HCTJ I – HSG Mönkeberg-Schönkirchen 29-20 (15-18)

 

In unserem letzten Saisonspiel gastierte Mönkeberg/Schönkirchen noch einmal bei uns in Silberstedt. Als Tabellenschlusslicht mit lediglich 2 Punkten auf dem Konto (ausgerechnet von uns) wollten wir natürlich, dass es dabei bleibt und wir uns durch einen Sieg und gleichzeitig maximal einem Unentschieden von Eider/Harde doch noch auf den 6. Platz vorschieben.
Nachdem uns im Hinspiel mit Eva, Sarah und nach kurzer Einsatzzeit auch Hermine ausfielen, konnten wir heute auf diese drei Spielerinnen auch voll zurückgreifen und mit voller Kapelle antreten.
Wir starteten gut, fanden sofort ins Spiel und konnten von vorne weg die Führung übernehmen. Diese hätte allerdings von vornherein schon deutlich höher sein können, wenn sich nicht einige Schlafmützigkeiten eingeschlichen hätten. Im Laufe der Halbzeit begannen wir uns dann, aber immer deutlicher abzusetzen. Die schnelle Mitte funktionierte wieder sehr gut und brachte uns leichte und schnelle Tore ein. Auch vom 7m Strich bleiben wir heute bei vier verschiedenen Schützen bei 100%. Mit 15:8 ging es dann in die Kabine.
Auch nach der Halbzeit konnten uns die Gäste nicht wirklich gefährlich werden, beim 25:15 durch Sarah konnten wir die Führung dann zum ersten Mal zweistellig machen und spätestens zu dem Zeitpunkt war wohl allen Beteiligten klar, dass die Punkte heute bei uns bleiben.
Die 30 selbst erzielten Tore sollten bei uns dann aber doch nicht mehr fallen und wir gewinnen am Ende 29:20. Durch das 17:17 zwischen Eider/Harde und Dänischenhagen konnten wir somit, bei gleicher Punktzahl aber gewonnenen direktem Vergleich, noch auf den 6. Rang vorrücken.
Altersbedingt werden wir uns nun zukünftig von Eva verabschieden müssen. Der Rest der Mannschaft bleibt in der B-Jugend und greift nächstes Jahr wieder an.

Kader: Mushtrenko – Schierholz (4), Schnack (2), Autzen (5/3), Parczanny, Brix (6/2), Kleinert-Clausen (3), Andresen, Friedrichsen, Schnoor (7/1), Röper (2/1)

 

 

wJB RL: HCTJ II – HSG Tarp-Wanderup 22-26 (7-13)

 

Kader: Lucie Emily, Lara (11/3), Stine (2), Svea, Nele (1), Cheyenne (4), Mia, Louisa-Sophie (3/2), Pia, Hally, Berit

 

wJC RL: spielfrei

 

wJD RL: TSV Kappel – HCTJ I 12-35 (7-16)

Am Sonntag konnte die WJD I den Erfolg aus dem Hinspiel gegen den TSV Kappeln wiederholen und mit einem deutlichen Sieg die Heimreise von der Schlei antreten. Da Sina und Jo verhindert waren, übernahmen Elisabeth und Stephie die Betreuung der Mannschaft und stellten die Mädels gut auf die Gastgeberinnen ein. Nur die Startaufstellung hatte Jo ihnen mit auf den Weg gegeben. Schnell wurde deutlich, dass der HC in dieser Begegnung dem jungen Team aus Kappeln erneut deutlich überlegen war. Mit schnellem Positionsspiel – vor allem aus dem Rückraum an den Kreis - gelang den Mädels ein 13-Tore-Lauf und so lag man bereits nach knapp 14 Minuten mit 12 Toren vorne. In die Halbzeit ging es bei einem Stand von 7:16. Mit diesem komfortablen Polster im Rücken wurde in Halbzeit zwei erneut das Personalkarussell angeschmissen und die angeschlagenen Spielerinnen geschont. Mit Jette als Rückhalt konnten sich die anderen Spielerinnen auf ihren neuen Positionen immer wieder gut in Szene setzen. Insbesondere Jasmin zeigte mit geschicktem Auge, dass auch auf Mitte mit ihr zu rechnen ist. Aber auch Leo und Hannah schraubten das Torergebnis mit ihrem Einsatz ordentlich in die Höhe. So zeigten sich die beiden Betreuerinnen auch mehr als zufrieden mit dem Endergebnis. „Alles richtig gemacht!“ war das kurze Statement, dass sie nach dem Spiel unisono augenzwinkernd von sich gaben. „Heute haben sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen können. Und auch die Torhüterinnen haben heute gut gehalten und Selbstvertrauen tanken können. Was wollen wir mehr?“ Auch Jo und Sina schickten alle Daumen hoch, als sie aus der Ferne vom Erfolg ihres Teams hörten.

Nächste Woche empfängt die WJD I die HFF Munkbrarup, die einen Platz vor dem HC in der Tabelle stehen. „Aus dem Hinspiel wissen wir, dass wir es mit einem sehr passiv stehenden Gegner zu tun haben werden. Es gilt also, die Abwehr geschickt auszuspielen und im Gegenzug unsere eigene Abwehr hochzuhalten. Und dieses Mal nehmen wir uns fest vor, nicht wieder die Latten- und Pfosten warm zu werfen, sondern die Bälle auch ins Tor zu kriegen. Das sind wir uns aus dem Hinspiel schuldig!“ zeigt sich Jo mit Hinblick auf das Spiel kämpferisch. „Es geht mir hier aber natürlich nur um unser eigenes Spiel, denn einholen werden wir Munkbraup in dieser Saison eh nicht mehr!“ nimmt sie den Mädels auch ein wenig den (unnötigen) Druck. „So oder so, es wird ein spannendes Spiel und wir freuen uns darauf, dieses zu Hause zu haben!“

 

Kader:  Zoe, Tjorven (1), Lotti (2), Jette (9), Leonie (7), Cara (1), Hannah (7), Emira (2), Jasmin (5), Jule, Emma (1/1)

 

wJD KK: MTV Schwabstedt - HCTJ II 20-20 (10-7)

Kader: Lila, Frederike, Lia (6), Sinja, Lina G., Marlene, Lena (2/1), Emma (3), Ronja (9), Lina S.

 

wJE KHV SL: spielfrei

 

Aktuelle Meldungen

Eingeschränktes Indoor-Training mit Auflagen und Regeln wieder möglich

Wir haben soeben alle Trainer über die Regelungen...

Weiterlesen

Die „mit Abstand“ beste Mitgliederversammlung

Hallo liebe Aktive, Freunde und Interessierte des...

Weiterlesen

Ab sofort bei uns erhältlich: Die HCTJ-Maske!

Wir haben einen Satz wieder verwendbarer...

Weiterlesen

Infos zum Kleingruppen-Training Outdoor beim HC Treia/Jübek ab dem 07.05.2020

Es ist also soweit, wir dürfen ab sofort wieder in...

Weiterlesen

HC-Männer: Jawoll - Aufstieg der 2. Männer und Herzlich Willkommen zurück Sönke Laß

Seit Wochen warten wir auf eine offizielle...

Weiterlesen

Offizielle Wertung des HVSH für unsere SHL-Teams

Auch in der SHL wird die Quotientenregelung...

Weiterlesen

***News***VR Bank Handball Cup 2020 abgesagt***

Leider müssen wir die nächste bittere Pille...

Weiterlesen

HC-Jubiläumsfete wird verschoben

Die für den 02.05.2020 vorgesehene Party zum...

Weiterlesen

HCTJ - Wirtschaft und Sport e.V.